Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Bleiben Sie gut informiert, abbonieren Sie unseren RSS Feed mit unseren aktuellen Meldungen

EMS spendet für die Mission Zukunft

Die Energieversorgung Main-Spessart (EMS) beteiligt sich mit einer Spende über 2.500,- € an der Mission Zukunft, den Bauprojekten des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau, die die optimale medizinische Versorgung in der Region auch in Zukunft sicherstellen.

 

„Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau ist das größte Krankenhaus in unserer Region“, sagt Melanie Bauer, Geschäftsführerin der EMS. „Die Mission Zukunft, die neben einer Erweiterung des Operationszentrums auch ein neues Eltern-Kind-Zentrum beinhaltet und darüber hinaus zur Modernisierung und Qualitätsverbesserung der gesamten Klinik dient, ist ein ambitioniertes Projekt. Deshalb braucht es tatkräftige Unterstützung. Wir, als fest in der Region verankertes Unternehmen, haben uns sofort angesprochen gefühlt.“

Starten werden die Bauarbeiten noch in diesem Jahr. Als erstes Projekt steht das neue OPZ an. „Unsere Spende haben wir explizit für den Bereich der Digitalisierung vorgesehen“, erläutert Bauer. „Das neue Operationszentrum wird neben modernster Bildtechnik auch Live-Schaltungen ermöglichen. Bei schwierigen Operationen können sich die handelnden Ärzte so Beratung von außen einholen.“

Botschafterin des Projekts ist neben der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz unter anderem auch Oberbürgermeister a. D. Klaus Herzog. „Wir danken der Geschäftsführerin der Energieversorgung Main-Spessart GmbH, Melanie Bauer, für die Spende. Als Botschafterin des Projekts möchte ich die Chance nutzen, auch weitere, regionale Unternehmen von einer Unterstützung zu überzeugen. Jeder Einsatz bringt uns ein Stück voran. Zum Wohl von uns allen“, so Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz bei der Spendenübergabe am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau.

Die Energieversorgung Main-Spessart GmbH (EMS) ist ein Tochterunternehmen der Mainova AG und beliefert rund 10 000 Kunden mit Erdgas und Strom in der Region. 

Spenden