Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Bleiben Sie gut informiert, abbonieren Sie unseren RSS Feed mit unseren aktuellen Meldungen

Kleine Patienten aus Afghanistan im Klinikum behandelt

Shafi (7) und Jan (11) aus Afghanistan hatten Glück. Sie kamen mit der Hilfsorganisation „Friedensdorf International“ nach Deutschland, damit sie hier die dringende medizinische Hilfe bekommen können, die in ihrer Heimat nicht zu Verfügung steht.

Beide Jungen hatten sich vor einiger Zeit ein Bein gebrochen und die unbehandelten Bruchstellen hatten sich infiziert. Beide Kinder konnten nicht mehr laufen. „Unbehandelt wäre eine Amputation unausweichlich gewesen“, erklärt Professor Arash Moghaddam, Direktor des Zentrums für Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie & Sportmedizin. Eine Amputation hätte die Lebensperspektive der Kinder stark beeinträchtigt. „Mit jeweils zwei Operationen im September 2019 konnten wir die Infektion erfolgreich bekämpfen. Bei der ersten Operation wurde die Infektion mit speziellem Knochenzement erfolgreich behandelt. Bei der zweiten Operation konnte dann der defekte Knochen wiederaufgebaut werden. Mit den Eingriffen haben wir das Leben der Kinder nachhaltig zum Guten verändern können“, freut sich Professor Moghaddam über die gelungene Behandlung. 

Nach der Entlassung aus der Kinderklinik haben Shafi und Jan die vergangenen Wochen mit andern Kindern zusammen bei „Friedensdorf International“ gelebt. Nun kamen die beiden zurück nach Aschaffenburg. In einem letzten kleinen Eingriff wurden die Drähte zur Stabilisierung des Knochens wieder entfernt. Der Erfolg ist deutlich sichtbar: Shafi und Jan rennen und toben schon wieder über die Gänge der Kinderklinik. Dank der Operationen sind ihre Knochenbrüche inzwischen vollständig verheilt.

Schon seit Jahrzenten behandelt das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau kostenfrei Kinder, die mit „Friedensdorf International“ nach Deutschland kommen. Im Laufe des Februars fliegen Shafi und Jan gemeinsam mit andern Kindern der Hilfsorganisation zurück in ihre Heimat.

>>