Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Bleiben Sie gut informiert, abbonieren Sie unseren RSS Feed mit unseren aktuellen Meldungen

Klinikum-Stand auf der Gesundheitsmesse

Kleine Gummibärchen ganz groß

Dicht umlagert war der Messe- und Infostand des Klinikums bei der Mainaschaffer Wohlfühl- und Gesundheitsmesse. Die Attraktion war die Demonstration eines neuen Verfahrens, das seit Jahresbeginn in der Klinik für Urologie und Kinderurologie die Qualität und minimalinvasiven Eingriffe bei Nieren- Harnleiter- und Prostata-Operationen deutlich verbessert: die 3D HD-Laparoskopie.

Dahinter verbirgt sich die dreidimensionale Darstellung (3D) von Strukturen aus dem Körperinneren, die in spektakulärer High Definition (HD) Vergrößerung auf einen Monitor projiziert wird. So wuchsen kleine Gummibärchen zu formatfüllenden Gebilden. Erst die 3D-Brille zeigt Brillanz und hochauflösende Qualität. 

Auch Justizminister Prof. Winfried Bausback und Landrat und Zweckverbandsvorsitzender Prof. Ulrich Reuter mit Bürgermeister Horst Engler ließen sich das Verfahren von Chefarzt PD Dr. Rogenhofer erläutern, setzten schmucke 3D-Brillen auf und legten selbst Hand an das Laparoskop. Neben vielen Info-Ständen und Vorführungen auf der Bühne war medizinische und andere Vorträge ein Anziehungspunkt für die rund 2000 Besucher an zwei Tagen. Hier war das Klinikum mit fünf Referenten zu den Schwerpunkten Urologie und Geriatrie gut vertreten. Im Bild einige der gut gelaunten Messemitgestalter aus den Klinikstandorten Aschaffenburg und Alzenau.

lh

>>