Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

Professor Dr. med. Michael Schrauder

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe; MIC III

Patientenauskunft

Telefon: 06021 32-0

Sekretariat

Susanne Staudt
Telefon: 06021 32-4181
Fax: 06021 32-4183

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
8 bis 16 Uhr

Freitag
8 bis 13 Uhr

Kreißsaal

Telefon: 06021 32-4191

Geburtshilfe-ABC

A

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Geburt ist nicht notwendig. Wir können uns aber besser auf Sie einrichten, wenn Sie sich vor der Geburt bei uns vorstellen (siehe Vorstellung). Innerhalb dieses Termins gehen wir auch auf Ihre Fragen und Wünsche „rund um die Geburt“ ein.

Ambulante Geburt

Eine ambulante Geburt bieten wir nicht an, aber eine vorzeitige Entlassung ist möglich. Frühestens 4 Stunden nach der Geburt und nach Vorstellung des Neugeborenen beim Kinderarzt können Sie das Klinikum verlassen. Dies setzt allerdings voraus, dass Sie zum Einen, eine Nachsorgehebamme haben, die am selben Tag zu Ihnen nach Hause kommt, zum Anderen im Vorfeld einen Kinderarzt gefunden haben, der die U2 durchführt.

Akupunktur

Setzen wir gerne zur Geburtsvorbereitung und auch zur Schmerzlinderung während der Geburt ein.

Abnabeln

Dies dürfen bei uns gerne die Väter übernehmen.

Anlegen

Das erste Anlegen des Kindes an die Brust der Mutter findet nach Möglichkeit bereits im Kreißsaal statt. Das stärkt die Mutter-Kind-Bindung und fördert die Milchbildung. Wir Hebammen helfen Ihnen gerne dabei.
Auch auf der Geburtenstation stehen Ihnen erfahrene Stillberaterinnen zur Seite.

B

Babyfotos

Eine professionelle Fotografin auf Station bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Kind nach der Geburt zu fotografieren und den unvergesslichen Moment festzuhalten. Die Teilnahme am Angebot der Firma „Baby-Smile-Fotographie“ ist freiwillig.

Babykleidung und Windeln

Für die Zeit Ihres Aufenthaltes stellen wir Ihnen diese Sachen zur Verfügung. Ein eigenes Baumwollmützchen und eine Kuscheldecke dürfen Sie gerne mitbringen.

Besuchszeiten

Da wir ein offenes Haus sind, werden Besuchszeiten flexibel gehandhabt.
Wir bitten aber, auf das Ruhebedürfnis von Mutter und Kind zu achten und die Besucherzahl möglichst gering zu halten.

Blasensprung

Bei Blasensprung sollten Sie zeitnah ins Klinikum kommen. Ob Die eventuell liegend transportiert werden sollten, sprechen Sie bitte schon während des letzten Drittels der Schwangerschaft mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme ab.
Telefonnummer  (für Krankenwagen) : 112

Blutung

Bitte kommen Sie sofort in die Klinik!

C

CTG

Beim Schreiben eines CTG` s (Cardiotokograph) zeichnen wir sowohl die Herztöne Ihres Kindes, als auch Ihre Wehentätigkeit auf.  Anhand dessen, können wir das Wohlbefinden Ihres Kindes beurteilen. Es besteht die Möglichkeit, die Ableitung durch Telemetrie durchzuführen, dabei werden die Werte über Funk auf das Gerät übertragen.
Sämtliche CTG Geräte im Kreißsaal und auf Station sind an eine zentrale Überwachungsanlage angeschlossen.

D

Dammschnitt

Der Dammschnitt erfolgt bei uns nicht routinemäßig, sondern nur mit medizinischer Indikation.

Duftlampen

Das sanfte Aroma nutzen wir im Kreißsaal gerne. Ätherische Öle sind vorhanden, Sie können aber auch Ihre eigenen Lieblingsdüfte mitbringen.

E

Einlauf

Er wird bei uns nicht routinemäßig, sondern nur  nach Absprache mit Ihnen verabreicht. Dennoch kann ein Einlauf eine sinnvolle Maßnahme zum Anregen der Wehen sein.

Einzelzimmer

Je nach Verfügbarkeit können wir Ihnen ein Einzelzimmer anbieten. Der Preis dafür beträgt 100 Euro pro Tag.

Essen und Trinken

Essen und Trinken ist während der Geburt erlaubt. Auf Station steht ein Frühstück- und Abendbuffet bereit.

Entlassung

In der Regel werden Sie nach einer Spontanentbindung am 3. oder 4. Lebenstag des Kindes nach Hause entlassen, nach einem Kaiserschnitt am 4. oder 5. Lebenstag. Selbstverständlich ist eine vorzeitige Entlassung bei Wohlbefinden von Mutter und Kind möglich. In diesem Fall muss die U2 beim niedergelassenen Kinderarzt durchgeführt werden, da diese erst nach 48 Lebensstunden möglich ist.

F

Familienzimmer

Je nach Verfügbarkeit unserer Zimmer, können wir auch Väter oder Begleitpersonen in ein Familienzimmer mit aufnehmen. Der aktuelle Preis dafür beträgt 126,50 Euro pro Tag, inklusive Verpflegung.

G

Geburtshelfer

Hebammen und Hebammenschülerinnen, Oberarzt und Assistenzarzt betreuen Sie 24 Stunden am Tag und sorgen auch an Wochenenden und Feiertagen für die Sicherheit im Hintergrund.

Gebärhaltung

Ob Sie auf einem Gebärhocker, kniend, liegend oder stehend Ihr Kind zur Welt bringen wollen – erlaubt ist, was Ihnen und Ihrem Baby gut tut.

Getränke

Mineralwasser und verschiedene Tees stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

H

Homöopathie

Homöopathische Mittel wenden wir gerne auf Wunsch an.

Hebammenhilfe

Hebammen helfen vor, während und nach der Geburt. Eine Betreuung ist auch zu Hause möglich. Die Kosten dafür trägt die Krankenkasse. Eine Hebammenliste finden Sie im Kreißsaal, auf Station oder bei Ihrem Frauenarzt. Eine Hebammenpraxis befindet sich auf dem Gelände des Klinikums.

I

Informationsabend

Wir bieten Ihnen an, jeden Mittwoch (außer Feiertag), unsere Räumlichkeiten zu besichtigen. Die Führung beginnt um 18 Uhr in der Personalcafeteria. Dabei beantworten wir gerne Ihre Fragen.

Internet

Ein W-Lan Anschluss ist auf der Schwangeren- und Wochenstation vorhanden.

K

Kinderärzte

Im Klinikum, einem Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe, sind Kinderärzte mit Schwerpunkt Neonatologie, 24 Stunden am Tag jederzeit und sofort aus der Kinderklinik abrufbar.

Kaiserschnitt

Falls bei Ihnen ein Kaiserschnitt nötig werden sollte, führen wir diesen möglichst schonend für Sie und Ihr Kind durch. Dieser findet überwiegend in einer Teilnarkose statt. So kann die Begleitperson bei der Operation mit anwesend sein.

Kreißsaal

Wir verfügen über 5 gemütliche und modern ausgestattete Kreißsäle, davon zwei mit integrierter Entspannungsbadewanne. Außerdem gibt es eine große Gebärbadewanne, Aufnahmezimmer, ein Intensivzimmer, einen Kreißsaal-OP und eine zentrale CTG-Überwachungsanlage. So sind wir für alle Geburten gut gerüstet.

Körperpflege

Im Klinikum erhalten Sie Binden, Einmalslips und Stilleinlagen für die Zeit Ihres Aufenthaltes.

M

Musik

CD-Player stehen für Ihre Entspannung zur Verfügung. Sie können gerne Ihre eigene Entspannungsmusik mitbringen.

N

Narkoseärzte

Unsere Anästhesisten sind täglich 24 Stunden im Haus, auch an Wochenenden und Feiertagen. Mit einer PDA (Periduralanästhesie) sorgen sie auf Wunsch für eine schmerzarme Geburt.

Nachsorge

Siehe: Hebammenhilfe
Bitte kümmern Sie sich frühzeitig um eine freiberuflich tätige Hebamme.

NME („Mutter-Kind-Einheit“)

Die Mutter-Kind-Einheit ist in unsere Entbindungsstation integriert.
In diesem Bereich werden Neugeborene betreut, die kinderärztliche Versorgung benötigen. So müssen diese nicht mehr  von Ihren Müttern getrennt werden und erfahren dennoch die umfassende Behandlung durch unser spezialisiertes kinderärztliches und pflegerisches Team.

O

Operationssaal

Für Kaiserschnittentbindungen steht uns ein eigener Operationsaal im Kreißsaal Bereich zur Verfügung.

P

Parkmöglichkeiten

Kurzzeitig können Sie direkt vor dem Haupteingang parken. Bitte benachrichtigen Sie in diesem Fall die Mitarbeiter der Information. Für alle anderen Fälle nutzen Sie unseren ausgeschilderten Großraumparkplatz.

PDA

Eine PDA (Periduralanästhesie) ist eine Form der Schmerzerleichterung, die auf  Ihren Wunsch von erfahrenen Anästhesisten gelegt wird.

R

Rooming-In

Ist in unserem Haus selbstverständlich.
Dabei unterstützt Sie unser Pflegepersonal jederzeit gerne.

S

Schmerztherapie

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Schmerztherapie.
Angefangen bei der Entspannungsbadewanne, über Homöopathie, Akupunktur, Aromatherapie, schmerzlindernde Medikamente bis hin zur PDA.

Stillen

Muttermilch ist die natürlichste Nahrung für ein Neugeborenes.
Die Stillbereitschaft und die Stillfähigkeit der Mütter ist uns ein großes Anliegen. Wenn Sie unsicher sind oder Hilfe benötigen, stehen Ihnen Schwestern, Hebammen und Stillberaterinnen unterstützend und beratend zur Seite. Eine entspannte Atmosphäre und Rückzugsmöglichkeiten finden Sie in unserem Stillzimmer.

T

Telemetrie

Per Funk ermöglicht die Telemetrie eine mobile CTG-Kontrolle ohne Bewegungseinschränkung. Funktioniert auch bei einer Wassergeburt.

U

Untersuchung

Diese Routineuntersuchungen führen wir bei Ihrem Baby durch:

  • U1-Erstuntersuchung im Kreißsaal, direkt nach der Geburt
  • U2 am 3. oder 4. Lebenstag (frühestens 48 Stunden nach der Geburt)
  • Neugeborenen Screening
  • Hörscreening (OAE/BERA)
  • Hüft- und Nierenultraschall (nur in besonderen Fällen)

V

Vorstellung

Sie haben die Möglichkeit, sich nach Terminabsprache donnerstags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs von 14 bis 17 Uhr bei uns vorzustellen. Eine Hebamme berät Sie in allen Fragen und bereitet mit Ihnen die Papiere zur Geburt vor.
Terminabsprachen erfolgen unter der Telefonnummer 06021/324191. Für diese Gespräche ist keine Anmeldung in der Patientenaufnahme notwendig. Bitte melden Sie sich direkt im Kreißsaal.

W

Wassergeburt

Bei komplikationslosem Geburtsverlauf ist nach Absprache auch eine Wassergeburt jederzeit möglich. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Vorstellung zur Geburt.

X/Y/Z

Zimmerausstattung

Auf unseren Stationen gibt es ausschließlich Zweibettzimmer. Jedes Zimmer ist mit einer Wickelkommode, Dusche und WC ausgestattet. Fernseher, Telefon und        W-Lan Anschluss sind vorhanden. Einzel- oder Familienzimmer sind je nach Verfügbarkeit möglich.