Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

Dr. med. Christian Wieg

Intensivmedizin mit Schwerpunkt Kinderkardiologie
Tel.: 06021 32-3601

Patientenauskunft

Telefon: 06021 32-3690

Sekretariat

Birgit Di Paolo, Petra Saur
Telefon 06021 32-3601
Fax 06021 32-3699
E-Mail

Bürozeiten

Montag bis Freitag
8 bis 12 Uhr

Montag bis Donnerstag
13 bis 16 Uhr

Notfälle Intensivmedizin

Vorankündigung über Telefon:
06021 32-3660 (Notruf Intensivstation)

Süßes Dankeschön

Spende für die Neonatologie

„So klein war ich auch mal“, staunte Franziska Kunkel aus Laufach bei einer Führung durch die Kinderintensivstation. Der Anlass war durchaus erfreulich: Das Mädchen, jetzt stolze Erstkommunikantin, war im April 2008 mit nur 470 Gramm als extrem kleines Frühchen im Klinikum zur Welt gekommen und verbrachte vier Monate auf der Station.

Als Dankeschön spendete Franziska, die von ihrer Mutter Marina begleitet wurde, 150 Euro des zur Kommunion geschenkten Geldes. Stationsleiterin Anja Uftring freute sich zudem über einen Korb mit Süßigkeiten. 

Der Leitende Arzt der Neonatologie, Dr. Christian Wieg, erläuterte, dass bei über 2000 Geburten pro Jahr in der Frauenklinik des Klinikums durchschnittlich nur zwei bis drei Kinder als extreme Frühgeborene (ab der 23. Schwangerschaftswoche) das Licht der Welt erblicken. Rund 60 Kinder wiegen weniger als 1500 Gramm. Trotz dieses schweren Starts können die allermeisten Kinder später ein Leben ohne Einschränkungen führen. Wissenschaftlich belegt waren 85 Prozent der im Aschaffenburger Perinatalzentrum Level 1 betreuten Frühgeborenen im Alter von zwei Jahren geistig und motorisch
 vollkommen normal entwickelt.

Und manche Kinder werden später sogar zu echten Leseratten – wie Franziska.

red 

>>