Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

Professor Dr. med. Arash Moghaddam-Alvandi

Tel.: 06021 32-4101

Patientenauskunft

Telefon: 06021 32-0

Sekretariat

Susanne Fecher
Telefon: 06021 32-4101
Fax: 06021 32-4102
E-Mail

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
7:00 bis 16:00 Uhr

Freitag
7:00 bis 13:00 Uhr

Leistungsspektrum

Die Chirurgische Klinik II, Orthopädie, Unfallchirurgie und Handchirurgie des Klinikums Aschaffenburg versorgt das gesamte Spektrum von Verletzungen und Erkrankungen des Skelettes, der Gelenke und der Weichteile. Auch rekonstruktive und wiederherstellende Eingriffe nach Verletzungen und Tumorerkrankungen, wie auch Hand- und Fußchirurgie, sind Schwerpunkte der Klinik.

Unsere Bereiche:

Traumatologie

Schwerverletzten- und Polytrauma-Versorgung

Verletzungen der Wirbelsäule und des Beckens

Knöcherne Verletzungen der Extremitäten

Gelenkverletzungen

Wir sind zertifiziert als überregionales Traumazentrum und gehören dem Traumanetzwerk Nordbayern-Würzburg an.

Orthopädie

Degenerative Erkrankungen der Gelenke mit gelenkerhaltender und gelenkersetzender Prothesenversorgung (auch arthroskopisch)

Informationsveranstaltungen: 

  • Es finden monatlich Informationsveranstaltungen für Patienten statt, die einen Überblick über die Indikationen, Op-Techniken und Ergebnisse vermitteln.  

Sprechstunde für Endoprothetik

  • Für Patienten mit Indikation zur Implantation einer Endoprothese können kurzfristig Termine schnell und unkompliziert in unseren Sprechstunden vereinbart werden
  • Telefonische Terminvereinbarungen über das Büro der CK II<
  • Privat- und Zusatzversicherte Patienten werden weiter in der Chefarztsprechstunde
    Montags, Dienstags und Donnerstags ab 16 Uhr, Freitags ab 14 Uhr angemeldet

Schnelle OP-Terminvergabe

  • durch optimiertes Belegmanagment und Erweiterung der Bettenkapazität der CK II auf inzwischen 94 Betten sind Wunschtermine für den OP-Termin auch kurzfristig möglich
  • Telefonische Terminvereinbarungen über das Büro der CK II

Eigene Station/Zimmer für Patienten mit Endoprothese

  • Für Patienten mit Endoprothesen-Versorgung ist eine 10 Betten-Einheit auf der Station C02 geschaffen worden die eine optimale Versorgung und Behandlungsablauf ermöglicht.

Optimale medizinische Betreuung

  • Tägliche Visite durch Stationsarzt, Oberarzt sowie Krankengymnasten
  • Eigene Reha-Sekretärin 
  • Gesicherte medizinische Betreuung durch andere Fachdisziplinen (z.B. Innere Medizin, Neurologie)
  • Etablierung einer Akut-Geriatrischen Rehabilitation im Hause für kränkere und ältere Patienten

Nachsorge

  • 24h erreichbarer ärztlicher Ansprechpartner über unsere Unfallambulanz
  • Jederzeit mögliche Wiedervorstellung in der Prothesensprechstunde

Prothesen für viele Gelenke

Bei der prothetischen Versorgung des Hüft- und Kniegelenkes operieren wir grundsätzlich unter Navigationsführung. Diese Methode dient der intraoperativen Qualitätssicherung. Neben Knien und Hüftgelenken werden regelmäßig Prothesen des Schultergelenks, des Ellenbogengelenkes und des Sprunggelenkes eingesetzt. Ebenso korrigieren wir Abnutzungserscheinungen gelenkerhaltend.

Hand- und Fußchirurgie

Wir behandeln sämtliche Verletzungen der Hand und des Fußes, einschließlich Finger-Replantationen. Dabei arbeiten wir sowohl im Ambulanz-OP wie im Haupt-OP mit speziellen Mikroskopen. Wir rekonstruieren schwere Fußwurzel-Verletzungen, etwa des Fersenbeines und des Knöchels. Über winkelstabile Platten-Systeme versorgen wir Verletzungen und führen Umstellungs-Osteotomien des Fuß- und Handskelettes durch.

Tumorerkrankungen

Tumorchirurgie des Bewegungsapparates

Zu unserem Angebot gehören sämtliche Operationsverfahren bei primären und sekundären Knochentumoren. Das umfasst auch die Rekonstruktionsverfahren bis zu Beckenteil-Ersatzprothesen, Gesamtersatz von Oberarm- und Oberschenkelknochen und entsprechende Weichteil-Rekonstruktionen mit regionalen und  freien Lappenplastiken.

Spezielle Diagnostik und Therapie

  • Navigationsgeführte Prothesen-Implantationen für Knie- und Hüftgelenk mit dem Galileo-NAV-System sowie Prothesenwechsel-Operationen
  • 3D-Durchleuchtungs-Navigation intraoperativ
  • Sonographie des Bewegungsapparates
  • Arthroskopie großer und kleiner Gelenke

Eingriffe an sämtlichen großen und kleinen Gelenken erfolgen über das  Arthroskop (Gerät zur Gelenkspiegelung). Statt großer Operationswunden sind nur kleine Schnitte nötig.

Transplantation von Knochenersatzmaterialien, Meniskus-Transplantationen, MACI-Transplantationen (Matrix augmented Chondrocyten-Transplatation)

Hervorzuheben sind die routinemäßigen matrixgestützten Knorpelzelltransplantationen auf Basis körpereigenen Gewebes - dafür besitzen wir eine Herstellungserlaubnis - sowie die Transplantation von Innen- und Außenmeniskus.

Wissenschaftliche Schwerpunkte der Klinik

  • biomechanische Untersuchungen
  • proximale Femurfrakturen
  • zugbelastete Frakturen
  • gelenknahe Verletzungen des Unterschenkels
  • multidirektionale winkelstabile Implantate
  • Mittelfußverletzungen
>>