Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

Professor Dr. med. Michael Freund

Tel.: 06021 32-3101

Patientenauskunft

  • Telefon: 06021 32-0

Sekretariat

Natalie Ulmer
Telefon: 06021 32-3101
Fax: 06021 32-3105

Ulrike Schuster
Telefon: 06021 / 32-3104
E-Mail

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag
7:30 bis 16:00 Uhr

Freitag
7:30 bis 14:00 Uhr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildungsplan für Assistenzärzte

Die Aus-und Weiterbildung der Assistenzärzte in der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie erfolgt gemäß einem 9-gliedrigen Rotationsplan, der allen Weiterbildungsassistenten/-innen eine vollständige Ausbildung innerhalb der 60 Monate umfassenden Weiterbildungszeit zum Facharzt für Radiologie ermöglicht.

  • 1.- 6. Monat: Konventionelle Diagnostik, Durchleuchtung und Ultraschall
  • 7.- 12. Monat: Computertomographie (Neuroradiologie)
  • 13.- 24. Monat: Computertomographie (Ganzkörperdiagnostik)
  • 25.-  36. Monat: Magnetresonanztomographie
  • 37.- 48. Monat: Angiographie
  • 49.- 60. Monat: wechselnder Einsatz an allen Arbeitsplätzen zur konzentrierten Vorbereitung der Facharztprüfung, zusätzlich CT-Intervention und Mammographie

Die Ausbildung der Weiterbildungsassistenten/-innen an den einzelnen Arbeitsplätzen umfasst die selbstständige Durchführung der Untersuchung und die Erstellung von Untersuchungsbefunden unter Aufsicht und Anleitung durch den jeweils eingeteilten Oberarzt oder den Chefarzt.

In den regelmäßigen radiologischen/neuroradiologischen abteilungsinternen Besprechungen werden 3-mal in der Woche Kurzvorträge ("Der interessante Fall / Das interessante Thema") gehalten, an denen sich alle Mitarbeiter/-innen der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie beteiligen. Diese Fortbildungsveranstaltung ist über den Chefarzt bei der BLAEK mit einem Weiterbildungspunkt pro Woche zertifiziert.

Der/die Weiterbildungsassistent/-in hat täglich Gelegenheit an den morgendlichen Frühkonferenzen teilzunehmen, sowie an den wöchentlich stattfindenden onkologischen und unfallchirurgischen Konferenzen.

Der Erwerb der Fachkunde nach Röntgenverordnung wird zugesichert, ebenso die Teilnahme an externen Fortbildungsveranstaltungen.

PJ-Studenten

Wir bilden ständig Studenten im letzten Jahr ihrer Ausbildung (sog. praktisches Jahr) in unserer Klinik aus. Allgemeine Informationen finden Sie hier: Studenten - Praktisches Jahr

 

>>