Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Onkologische Zentren (DKG)

Die onkologischen Zentren am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau bieten, ergänzend zum Leistungsangebot der einzelnen Kliniken, hoch spezialisierte ärztliche Kompetenz.
Einzelleistungen, die zur qualifizierten Therapie einer Erkrankung erforderlich sind, erfolgen hier gebündelt und koordiniert, Beispiel: Die Diskussion von Behandlungsstrategien in regelmäßigen Tumorkonferenzen. Zur bestmöglichen Versorgung des Patienten vereinen, je nach Art des Zentrums, Kooperationspartner aus dem Klinikum, dazu niedergelassene Ärzte, weitere Kliniken sowie Fachpartner aus benachbarten Bereichen ihr Wissen. Ergänzend eingebunden sind universitäre Einrichtungen.
Für alle Zentren gilt: Die Teilnahme an wissenschaftlichen Studien und die überprüfte Ergebnis-Qualität garantieren Patienten die Behandlung auf höchstem Niveau.

Zertifizierte Organzentren am Klinikum:

Zur Organisationsoptimierung haben sich die Organzentren zusammen mit niedergelassenen Fachärzten zum Onkologischen Zentrum zusammengeschlossen. Es ist seit Juli 2011 nach den Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifiziert.

Übrigens: Der Begriff "Zentrum" ist nicht geschützt, jeder darf ihn verwenden. Die medizinischen Zentren am Klinikum dagegen wurden extern von anerkannten Prüfinstituten der ärztlichen Fachgesellschaften geprüft und unterziehen sich regelmäßigen Zertifizierungsaudits. Eine Übersicht unserer Zertifizierungen finden Sie hier.

>>