Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Leitender Oberarzt Gynäkolgie

PD Dr. med. Roland Csorba

Leiter Gynäkologisches Krebszentrum; Facharzt für Frauenheilkunde, Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, Kindergynäkologie, Haemostaseologie /FCATH/

Chefarzt

Prof. Dr. med. Prof. h.c. Dr. h.c. Alexander T. Teichmann
Telefon: 06021 32-4181
Fax: 06021 32-4183
E-Mail

Studiensekretariat

Birgit Anger
Telefon: 06021 32-4151
Fax: 06021 32-4152
E-Mail

Sehr geehrte Patientinnen,

das Gynäkologische Krebszentrum am Klinikum Aschaffenburg behandelt jährlich rund 100 primäre Patientinnen mit Genitalkrebs.
Im August 2009 wurde es nach den Qualitätsvorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert . Die Ausgabe dieses Zertifikats ist an viele Voraussetzungen gebunden. So muss neben der auszuweisenden personellen Qualifikation die Präsenz aller wichtigen kooperierenden Kliniken und Institute gewährleistet sein. Das betrifft hier Radiologie, Pathologie, Anästhesie, Chirurgie, Urologie, Nuklearmedizin, Psychoonkologie, Hämato-Onkologie, Tumorkonferenz. Eine entsprechend hohe Zahl an Patientinnen muss jährlich behandelt werden. Vor allem aber muss die Qualität der Behandlung  transparent und belegt sein; sie wird in jährlichen Intervallen von einem unabhängigen Expertengremium nach streng einzuhaltenden Kriterien überprüft. 

Für unsere Patientinnen bedeutet das in erster Linie, dass sämtliche Behandlungsschritte im Rahmen eines interdisziplinären Expertengremiums entschieden werden. Das beginnt bei der präoperativen Diagnostik, umfasst die stadiengerechte und leitlinienkonforme operative Therapie und reicht bis zur radiologischen und/oder medikamentösen Anschlussbehandlung.
Dabei werden unsere Patientinnen von zwei versierten Psychoonkologinnen betreut, die als Ansprechpartnerin jederzeit zur Verfügung stehen und auch vermittelnde Gespräche zwischen Patientin und deren Angehörigen oder dem medizinischen Personal führen.

Alles Gute für Sie wünscht

Ihr  PD Dr. med. Roland Csorba
Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums

 

 

>>