Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

PD Dr. med. Sebastian Rogenhofer

Sprechstunde

Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Terminvergabe über die elektive Aufnahme
Telefon: 06021 32-3078

Zentrumskoordination

Dr. med. J. Winkle
Telefon: 06021-32 0 (Patientenauskunft)
E-Mail

Sekretariat

Monika Cox
Telefon: 06021 32-3071
Fax: 06021 32-3080
E-Mail

Liebe Patienten, liebe Angehörige,

ich begrüße Sie auf der Homepage des Prostatakrebszentrums am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau.
Mit ca. 60.000 Neuerkrankungen jährlich in Deutschland zählt das Prostatakarzinom zu den häufigen Erkrankungen und ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes. Das Prostatakarzinom ist, wenn rechtzeitig diagnostiziert und richtig therapiert, gut heilbar.

Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Vorsorgeuntersuchung auf Prostatakrebs, die für Männer ab dem 45. Lebensjahr empfohlen wird. Aber auch bei fortgeschrittenen Tumorstadien kann heutzutage dank moderner Therapieverfahren über lange Zeit das weitere Fortschreiten aufgehalten bzw. die Erkrankung gelindert werden. In jedem Fall sollte ein Experte herausfinden, ob es sich um einen sogenannten Haustierkrebs, der möglicherweise nicht behandelt werden muss, oder um einen Raubtierkrebs handelt, der in jedem Fall einer fachkundigen Therapie bedarf.

Höchstes Augenmerk liegt hierbei auf der Erhaltung der bestmöglichen Lebensqualität unserer Patienten. Um jedem Patienten eine optimale und individuelle Therapie zu garantieren, arbeiten wir mit zahlreichen internen und externen Kooperationspartnern interdisziplinär zusammen: durch regelmäßige Fortbildungen, Qualitätszirkel oder die wöchentlich stattfindende Tumorkonferenz bieten wir Ihnen höchstes medizinisches Niveau. Schließlich wurde das Prostatakrebszentrum 2016 gemäß den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

Wir, das Team des Prostatakrebszentrums, sind für Sie da.

Mit besten Wünschen für Ihre Genesung

Ihr PD Dr. S. RogenhoferLeiter des ProstatakrebszentrumsChefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie

 

>>