Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Zentrumskoordination

Oberärztin

Dr. med. Petra Klein

Koordination Endometriosezentrum (MIC II); Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Endometriose-Sprechstunde

Donnerstags, 9 bis 13 Uhr

Terminvereinbarung:
Tel.: 06021-32 4187


Chefarztambulanz

PD Dr. Michael Schrauder

Dienstags, 13 bis 15 Uhr (und nach Vereinbarung)

Terminvereinbarung:
Tel 06021-32 4181

Endometriosezentrum Aschaffenburg

Endometriose, was ist das?

Endometriose ist eine der häufigsten gutartigen, chronischen Erkrankungen der Frau im fruchtbaren Alter.  Bei Endometriose findet man Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) außerhalb der Gebärmutterhöhle. Es sind ca. 10 bis 20 Prozent aller Frauen betroffen. Bei  Patientinnen mit chronischen Unterbauch-schmerzen und bei unerfülltem Kinderwunsch liegt die Rate höher.

Je nach Lokalisation dieser „fehlplatzierten“ Schleimhautzellen kann es zu Schmerzen und anderen Beschwerden kommen.Die genauen Ursachen der Erkrankung sind bisher nicht geklärt.

Wann besteht der Verdacht auf eine Endometriose?

Schmerzen

  • während oder vor der Periode
  • beim Geschlechtsverkehr
  • zyklusabhängig beim Wasserlassen
  • zyklusabhängig beim Stuhlgang
  • dauerhaft im Unterbauch
  • Blutungsstörungen

Unerfüllter Kinderwunsch

Zysten am Eierstock

Im Durchschnitt vergehen mehr als 7 Jahre zwischen  Beginn der Beschwerden und  Diagnose!

Dabei kann Endometriose im Rahmen eines optimalen Therapieplans umso erfolgreicher behandelt werden, je früher sie erkannt wird.

Behandlungsmöglichkeiten

Therapeutisch stehen sowohl alle konservativen (medikamentösen) oder operativen Möglichkeiten im Klinikum Aschaffenburg zur Verfügung.

Wir gehören zu den Kliniken, die das gesamte Spektrum der gewebeschonenden und mini-mal-invasiven Techniken auch bei sehr komplizierten Eingriffen wie der ausgeprägten Endometriose durchführen können.

Wir arbeiten eng mit den chirurgischen und urologischen Kollegen interdisziplinär zusammen und führen große Operationen gemeinsam durch.

Wir haben für ihre optimale Betreuung ein patientinnenfreundliches Netzwerk aufgebaut:

  • Sport- und Ernährungsberatung
  • Sozialberatung und die Möglichkeit einer Anschlussheilbehandlung
  • Psychologische Betreuung
  • Schmerztherapie
  • Anbindung an ein Kinderwunschzentrum
  • Anbindung an eine Selbsthilfegruppe (sofern gewünscht)
  • Komplementäre Behandlungsverfahren (z.B. Akupunktur)

Unsere Endometriose-Sprechstunde

Wir bieten für Sie bei Vorliegen der oben genannten Beschwerden oder bei bekannter Endometriose donnerstags eine spezialisierte Endometriose-Sprechstunde an.

Im Rahmen dieser Sprechstunde erfolgt eine genaue Analyse Ihrer Situation, eine körperliche Untersuchung inklusive Sonographie und  anschließender eingehender Beratung.

Es wird ein auf Sie zugeschnittenes, individuelles und wissenschaftlich fundiertes Behandlungskonzept erstellt und mit Ihnen besprochen.

>>