Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Kooperationspartner

Das Traumanetzwerk Nordbayern Würzburg besteht aus insgesamt 21 Kliniken. An der Spitze steht das überregionale Traumazentrum der Universitätsklinik Würzburg, hier speziell die Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand-, Plastische und Wiederherstellungschirurgie. 
Ihr sind vier regionale Traumazentren, darunter das Klinikum Aschaffenburg, zugeordnet. Weitere Kliniken leisten Basisversorgung.

Neben dem Klinikum Aschaffenburg-Alzenau sind folgende Kliniken am Traumanetzwerk Nordbayern-Würzburg beteiligt:

  • Caritas-Krankenhaus, Bad Mergentheim 
  • Haßberg-Kliniken, Haus Haßfurt
  • Helmut-G.-Walther-Klinikum, Lichtenfels 
  • Juliusspital Würzburg 
  • Klinik Kitzinger Land 
  • Klinikum Ansbach 
  • Krankenhaus Miltenberg- Erlenbach 
  • Krankenhaus Rothenburg 
  • Krankenhaus St. Josef, Schweinfurt 
  • Rhön-Saale-Klinik, Bad Neustadt 
  • Kreiskrankenhaus Lohr am Main 
  • Kreiskrankenhaus Tauberbischofsheim 
  • Leopoldina-Krankenhaus, Schweinfurt 
  • Main-Klinik, Ochsenfurt 
  • Missionsärztliche Klinik, Würzburg 
  • St. Elisabeth Krankenhaus, Bad Kissingen 
  • Städtisches Krankenhaus Wertheim 
  • Universitätsklinkum Würzburg
>>