Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Palliativ_Chefärzte

Chefarzt

Dr. med. Alfred Paul

Facharzt für Anästhesiologie, Palliativmedizin

So erreichen Sie uns

Sekretariat

Manuela Adelberger
Montag bis Donnerstag
9:00 bis 13:30
Telefon: 06021 32-3901
Fax: 06021 32-3980
E-Mail


Palliativmedizinische Tagesklinik
: 06021 32-433960
Palliativstation: 06021 32-3950

Anmeldeformular für Einweiser

Aufnahmemodus

Wie kann ich auf die Palliativstation aufgenommen werden?

Vor der Aufnahme eines Patienten sollte der betreuende (Haus-)Arzt Kontakt mit der Palliativstation aufnehmen. Dies kann auch auf Initiative des Patienten oder seiner Angehörigen erfolgen. Ebenso ist die Kontaktaufnahme durch ein ambulant betreuendes Pflegeteam möglich. Wir setzen uns dann umgehend mit dem (Haus-)Arzt in Verbindung.

Gerne beantworten wir die Fragen eines Patienten auch direkt, am Telefon oder im persönlichen Gespräch. Für diese individuellen Gespräche nehmen wir uns viel Zeit.

Die konkrete Patientenanmeldung erfolgt dann über unser Fax-Anmeldeformular, das wir Ihrem behandelnden (Haus-)Arzt gerne zukommen lassen. Die Dringlichkeit der Aufnahme wird noch am selben Tag besprochen.
Muss trotz fehlender Aufnahmemöglichkeit auf unserer Palliativstation (wir haben nur eine begrenzte Bettenkapazität) eine stationäre Krankenhausbehandlung erfolgen, kann der Betroffene  vorübergehend auf einer anderen Station unseres Klinikums aufgenommen werden. Der Patient wird in einem solchen Fall auch auf einer anderen Station im Klinikum von uns konsiliarisch mitbetreut, bis wir eine Übernahme auf unsere Station ermöglichen können.

Wir setzen voraus, dass unser künftiger Patient über den aktuellen Stand seiner Erkrankung aufgeklärt ist. Selbstverständlich nehmen wir auch Patienten auf, die sich in stationärer Behandlung eines anderen Krankenhauses oder einer anderen Abteilung des Klinikums befinden.
Die Aufnahmemodalitäten entsprechen der beschriebenen Vorgehensweise.


In den Nachtstunden und am Wochenende

Uns bereits bekannte Patienten können, wenn eine ambulant nicht therapierbare Situation eintritt oder die Behandlung/Betreuung zu Hause nicht mehr durchführbar ist, nach Möglichkeit auch außerhalb der regulären Dienstzeiten direkt auf der Palliativstation aufgenommen werden. Voraussetzung ist, dass die beschriebenen Kriterien zur Grunderkrankung und Symptomlinderung vorliegen.

Auf Grund unserer begrenzten Bettenkapazität ist die unmittelbar vorherige  telefonische Absprache unabdingbar.

>>