Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Bleiben Sie gut informiert, abbonieren Sie unseren RSS Feed mit unseren aktuellen Meldungen

17. Symposium Kardiologie in Alzenau

Ärztefortbildung zur besten Behandlung für Herzpatienten

In welcher Dosierung wirken welche oralen Antikoagulation zuverlässig gegen tiefe Venenthrombosen und Lungenembolien?Wann ist bei Herzrhythmusstörungen die Einweisung in eine Notaufnahme dringend angebracht? Wie sind spezielle Arten der Carotisstenose zu behandeln?

DIe Therapie von Stoffwechselstörungen auf neuestem Stand, elektrische Herzerkrankungen und der rechte Umgang mit Vorhofflimmern – die das waren nur einige der Themen, die auf dem 17. Symposium für Kardiologie und Rhythmologie erörtert wurden.

Rund 50 Ärzte vorwiegend aus der Region folgten gespannt den Hinweisen der Experten. Die Fachtagung wurde zum 2. Mal länderübergreifend zusammen mit Ärzten des Klinikums Hanau organisiert. Referenten kamen auch aus Würzburg, Mainz  und Ludwigsburg. 

Auch der kollegiale Austausch ist stets ein Erfolgsfaktor der Tagung.

Die Organisatoren: Bild 1: PD Dr. Christof Weinbrenner, Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Klinikums Hanau (links), neben Prof. Dr. Rainer Uebis, Chefarzt der Medizinischen Klinik I im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau. Bild 2: Dr. Guido Groschup, Leitender Arzt der Abteilung Rhythmologie am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

>>