Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 

Bleiben Sie gut informiert, abbonieren Sie unseren RSS Feed mit unseren aktuellen Meldungen

Aktuell im Bildungszentrum: Streiten, Kommunizieren, Diskutieren? Herausforderungen, Chancen und Lösungen AUSGEBUCHT!

Konflikttraining für Klinikmitarbeiter aus allen Bereichen und Standorten sowie für externe Mitarbeiter von Gesundheitseinrichtungen

Inhalt / Ziele: Im Kontakt mit Menschen kommt es immer wieder zu Situationen, die zu Spannungen führen. Gute Teamarbeit an sich lässt überhaupt erst Konflikte zu. Konstruktiv geführt sind sie ein positives Zeichen für ein lebendiges und nicht stagnierendes Miteinander. Dann können sie den Einzelnen und das ganze Team weiter bringen. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer den Unterschied zwischen konstruktiven und destruktiven Konflikten kennen und es werden Wege der positiven Konfliktbewältigung aufgezeigt.

Inhalte:

 

  • • Was sind die Entstehungsbedingungen für Konflikte?
  • • Welche Arten von Konflikten gibt es? Was sind die Unterschiede?
  • • Welche Rolle spielt die Persönlichkeit des Einzelnen?
  • • Wie ist der Wert emotionaler und sachlicher Argumente?
  • • Wie schaffe ich es, mich positiv zu schützen und abzugrenzen?
  • • Wie löse ich / lösen wir den Konflikt?
  • • Wie gehe ich mit Killerphrasen, Einwänden und Provokationen um?
  • • Wie funktioniert gewaltfreie Kommunikation?
  • • Wie drücke ich meine Gefühle und Bedürfnisse adäquat aus?
  • • Wie können Kollegen achtsamer miteinander umgehen?

Methoden:

 

  • • Impulsvortrag zum Theorieteil
  • • Viele praktische Übungen
  • • Aktives Kommunikationstraining
  • • Teilnehmer/innen können eigene Fälle mitbringen.

Referentin: Simone Schmitt, Dipl. Psychologin, Konfliktmoderatorin für Paare, Dipl. Psychologin, Konfliktmoderatorin für Paare, Teams und Kollegen / Kolleginnen

Teilnehmerzahl: max. 12 Personen

Termin:

V-Nr. 1103: 26.02.2015 oder

V-Nr. 1104: 08.10.2015

Zeit: 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Ort: Bildungshaus Schmerlenbach

Punkte: 8 Fortbildungspunkte für die

Anmeldeschluss: zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn

Teilnahmegebühr: 185 Euro incl. Vollverpflegung (für externe Teilnehmer/innen)

>>