Logo Klinikum Aschaffenburg
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

 
Chefarzt

Prof. Dr. med. Friedrich Hubertus Schmitz-Winnenthal

Tel.: 06021 32-4001

Sprechstunde

Mo-Do: 14:00 - 16:00 Uhr
Termine für die Sprechstunden vergibt das Sekretariat

Zentrumskoordination

Oberarzt Dr. Hermann Zillmer
Telefon: über die Zentrale Information 06021 32-0
E-Mail

Sekretariat

Sandra Halbig
Telefon: 06021 32-4001
Fax: 06021 32-4002
E-Mail

Liebe Patienten, liebe Angehörige,

als Leiter unseres interdisziplinären Darmzentrums begrüße ich Sie auf unserer Homepage.

In Deutschland sterben jährlich rund 30.000 Menschen an Dick- und Mastdarmkrebs (kolorektales Karzinom). Damit ist Darmkrebs die zweithäufigste Todesursache bei den Krebserkrankungen. Die Heilungschancen sind bei Darmkrebs jedoch vergleichsweise gut - sofern er früh genug erkannt und richtig behandelt wird.

Im Darmzentrum Bayerischer Untermain am Klinikum Aschaffenburg haben sich verschiedene Fachabteilungen, spezialisierte niedergelassene Gastroenterologen und weitere interne wie externe Kooperationspartner zusammengeschlossen, um allen Patienten mit Darm-Erkrankungen eine optimale Versorgung zu bieten. Regelmäßige Fortbildungen, Qualitätszirkel oder auch wöchentliche Tumorkonferenzen garantieren höchstes medizinisches Niveau, ebenso wie die zertifikatsbestätigte Qualität unserer Arbeit.

Das Klinikum Aschaffenburg ist Mitglied des Comprehensive Cancer Center Mainfranken an der Universität Würzburg. Als integratives Krebs-, Forschungs- und Behandlungszentrum bietet es Patienten mit Tumor-Erkrankungen eine optimale Betreuung nach dem aktuellen Stand des Wissens und treibt die Krebsforschung auf internationalem Niveau weiter voran. Dies erfolgt durch enge Kooperation mit den an der Prävention, Diagnostik und Therapie beteiligten Fachdisziplinen.

Im Ergebnis dürfen Sie sich bei uns bestens betreut fühlen.

Gute Genesung wünscht
Prof. Dr. Friedrich Hubertus Schmitz-Winnenthal
Leiter des DZBU

>>